Historie

Die Geschichte des Heiner's

Im Rahmen der Bundesgartenschau im Jahr 1997 wurde im Magazin der ehemaligen Gelsenkirchener Zeche Nordstern eine Gastronomie installiert. Diese war damals als Selbstbedienungsrestaurant aufgebaut, um möglichst viele Besucher der Gartenschau verköstigen zu können.

Heute sieht es im Magazingebäude ganz anders aus. Seit dem 1. April 2008 ist das Heiner’s in dem ehemaligen Zechengebäude beheimatet. In demselben Jahr wurde das Restaurant im laufenden Betrieb umgebaut. Die unter Denkmalschutz stehende „Außenhülle“ des Heiner’s ist dabei unberührt geblieben und präsentiert sich den Gästen nach wie vor in Ziegelstein-Optik. Die moderne Innenausstattung ist geprägt von weinrotem Lederpolstern und heller Eiche. Die Decke hingegen hat ihren industriellen Charakter dank grauem Anstrich und offen liegender Lüftungsrohre behalten.

Die Verbindung zur Zechenkultur findet sich trotz Umbau und modernem Ambiente im Heiner’s wieder. Dank des Geschichtsforum Nordsternpark „Revierkultur hautnah erleben“ finden sich verschiedene Bilder der Zeche im Restaurant und geben Einblicke zur Vergangenheit der Zeche Nordstern.

Der Einfluss der Zeche zieht sich auch kulinarisch im Heiner’s weiter fort. So wird im Heiner’s vor dem Essen das Kohlesalz zusammen mit Brot und Butter serviert. Die Restaurantkarte bietet den Gästen regionale Küche pfiffig kombiniert mit modernen Komponenten und dies stets qualitativ hochwertig und frisch.

Heiner’s – Hier bleibt man gerne!

Öffnungszeiten

Restaurant: 6:30 - 24:00 Uhr

Küche: 6:30 - 14:30

und 17:30 - 22:00 Uhr

Parkhotel: 24 Stunden

Tischreservierung

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hier geht's zur Online-Reservierung.

+49 209 1772-222

Zimmerbuchung

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hier geht es zur Online-Buchung.

+49 209 1772-222